Neue Chancen für Langzeitarbeitslose

 

Seit dem 01. Januar 2019 gilt das Teilhabechancengesetz. Es enthält ein Gesamtkonzept zum Abbau der Langzeitarbeitslosigkeit. Durch zwei neue Förderinstrumente (§ 16i und § 16e SGB II) als zentrale Säulen des Konzepts "MitArbeit" schafft das Bundesministerium für Arbeit und Soziales neue Beschäftigungs- und Teilhabechancen auf dem allgemeinen und auch auf einem Sozialen Arbeitsmarkt.

 

Wir fördern:

  • Beschäftigungsverhältnisse bei allen Arbeitgebern, in Vollzeit und in Teilzeit,

  • durch Lohnkostenzuschüsse in Höhe von bis zu 100 Prozent des Arbeitsentgelts oder des gesetzlichen Mindestlohns für die Dauer von bis zu fünf Jahren,

  • Übernahme der Kosten für ein Coaching für die Arbeitnehmerin bzw. den Arbeitnehmer,

  • Erstattung von Weiterbildungskosten während der Beschäftigung.

 

Weitere Informationen

 

Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Kontaktieren Sie uns. Sie werden zu allen Fragen rund um die möglichen Förderungen und das Beschäftigungsverhältnis gerne beraten.

 

02642-9760-80 (Frau Korf oder Herrn Wershoven)

 

 

Arbeitgeberservice

 

Der Arbeitgeberservice hilft Ihnen bei der schnellen und unbürokratischen Besetzung Ihres Stellenangebotes. Haben Sie also eine konkrete Arbeitsstelle, für die geeignete Bewerberinnen und Bewerber vorgeschlagen werden sollen, hilft Ihnen der Arbeitgeberservice kompetent weiter. In diesem Zusammenhang informiert er auch gerne über Fördermöglichkeiten für die vorgeschlagenen Bewerberinnen und Bewerber.

Wen auch immer Sie kontaktieren, wir helfen Ihnen gerne!

 

Arbeitgeberservice Tel. 0800 4 5555 20 (der Anruf ist für Sie kostenfrei)